Ein frohes neues Jahr wünscht Haindl+Kollegen Architekten

Teilen Sie diesen Artikel

07.10.17 Einweihung 2.BA Parzivâlschule München

Oliver Heinl Fotografie
Teilen Sie diesen Artikel

Vof Blindeninstitut Nürnberg LPH 2

 

Teilen Sie diesen Artikel

Zuschlag VgV Verfahren 09/17 Erweiterung und Generalinstandsetzung Mittelschule Adalbert-Stifterstr., Geretsried

Teilen Sie diesen Artikel

Fertigstellung 09/17 Neubau Kinderhaus in Taufkirchen a.d. Vils / Vilstalkinder

Für das neue Kinderhaus in Taufkirchen an der Vils wurde mit der Gemeinde und dem Kinderhaus-Träger ein architektonisches Konzept entwickelt, dass alle Wünsche auf 940m² für eine optimale und zukunftsweisende Kinderbetreuung ermöglicht. Der schlichte Baukörper, der mit einer hinterlüfteten Holzfassade eher zurückhaltend gestaltet ist, wird durch leuchtend gelbe Fensterleibungsbleche strukturiert. Auch im Inneren des Gebäudes wurde großer Wert auf natürliche und zurückhaltende Materialien und Farben gelegt. So wurde im gesamten Gebäude ein Bioboden in warmer Holzoptik verlegt, die Wände in neutralem weiß gestrichen, die Türen mit einer weißen HPL-Beschichtung ausgeführt – nur punktuell taucht auch im Innenbereich die Farbe Gelb in den Kinderbädern, als Treppenbelag und bei einigen Möbelstücken auf.

Das Gebäude selbst ist als Massivbau aus Mauerwerk und Stahlbeton erstellt worden. Bei den Fenstern sind langlebige und stabile Holz-Alu-Fenster eingebaut worden. Mit einem Fernwärmeanschluss an das bestehende Netz wurde eine nachhaltige und umweltfreundliche Form zur Beheizung gewählt.

Auf die speziellen Bedürfnisse und Anforderungen für und durch die Kinder wurde im Entwurf an vielen Stellen eingegangen. So wurde beispielsweise im Brandschutzkonzept darauf geachtet, dass alle Räume eine direkte Fluchtmöglichkeit ins Freie erhalten, so dass der komplette Flur-, Aula und Treppenbereich offen als Spielzone gestaltet werden konnte. Unter der Treppe wurde eine Spielhöhle integriert, das Treppengeländer wurde aus freikragenden Stahlplatten mit ausgelasertem Lochmuster hergestellt, so können die Kinder durch die Gucklöcher mit jedem Schritt neue Perspektiven erleben. In den beiden Schlafräumen wurde ein hochatmungsaktiver Lehmputz eingebaut, der natürlich die Feuchtigkeit reguliert.

Mit einem nach Osten und Süden orientierten Garten mit ausreichend Spielwiese und Spielgeräten sowie der großen Dachterrasse sind viele Möglichkeiten zum Spielen für die Kinder auch im Freien gewährleistet.

Trotz sportlicher Planungszeit von nur einigen Monaten konnte der Bau für das neue Kinderhaus in Taufkirchen a.d.Vils im Juli 2017 starten. Schon im Herbst 2015 war der Rohbau durch Firma Perzl aus Vilsbiburg fertig gestellt und die folgenden Gewerke konnten im Gebäudeinneren, an der Fassade und auf dem Dach starten. Aktuell werden die letzten Restarbeiten ausgeführt, so dass der Betrieb des Kinderhaues wie geplant am 11.09.17 starten kann. Auch der Kostenrahmen wurde mit seinen 3,24 Mio. Euro exakt eingehalten

Teilen Sie diesen Artikel